dating gay de

Auf der Suche nach einem Flirt, oder doch lieber ein sexuelles Abenteuer erleben? Diese Möglichkeiten bietet das Portal von gay.de.

Gay.de Erfahrung

 

Hier finden homosexuelle Männer alles, was sie begehren.

Was ist gay.de?

Bei gay.de handelt es sich um ein Online-Dating Portal für homosexuelle Männer und Transgender. Diese Plattform ermöglicht heiße Flirts, sexuelle Abenteuer und auch Affären.

Es kommt vor, dass auch Frauen auf der Website zu finden sind, weil sie auf der Suche nach bisexuellen Männern sind. Sie sind jedoch eine Minderheit unter den angemeldeten Usern.

  • Name: gay.de
  • Gründung: gekauft im Jahr 2012
  • Firmensitz: Hongkong und Berlin
  • Geschäftsführer: David Dreyer in Hongkong, Moritz Seidner in Berlin
  • Mitglieder: 750 000 angemeldete deutsche User, 150 000 wöchentlich aktiv

Die Historie vom gay.de Singlebörse

Die Betreiber der Website hatten im Jahr 2012 die Domain gekauft. Als sie gekauft wurde, hieß die Seite noch Gays.de. Nach dem Kauf wurden die Domains in gay.de und gay.at umbenannt. Seitdem erfreut sich die Seite immer mehr Beliebtheit.

Historie vom gay.de Singlebörse

Vor nicht allzu langer Zeit kam noch die App “Gaudi” hinzu, die das Angebot erweitert.

Das Angebot von gay.de

Die gay.de Erfahrungen zeigen, dass das Angebot umfassend ist.

Den Usern wird ein gay.de Forum mit verschiedenen Fragen und Anregungen zur Verfügung gestellt, aber auch ein Magazin mit spannenden Themen zum Nachlesen. Darüber hinaus gibt es einen Eventkalender, welcher auf Events rund um die LGBTQ-Community hinweist. Es werden aber auch Online-Events, zum Beispiel in Form von Stammtischen, zur Verfügung gestellt.

Wie für ein Dating-Portal üblich, haben die Mitglieder Zugriff auf einen Chat und auf Kontaktanzeigen, welche in Kategorien wie Sexdates, Liebe und Beziehung, Reisepartner und vielem mehr eingeteilt worden sind.

Angebot von Gay.de

Im Community-Bereich können die gay.de Mitglieder an Wettbewerben teilnehmen. Oftmals handelt es sich um Foto-Wettbewerbe zu Themen wie Sextoys, oder Gay Pride. Noch dazu gibt es verschiedene Features wie das Sex-Lexikon, welches Neulingen und unerfahrenen Homosexuellen verschiedene Begriffe und Praktiken erklärt.

Selbstverständlich bietet die Plattform eine Art Speed-Date an, bei welchem man Fotos und eine kurze Beschreibung erhält und wählen kann, ob die Person einem zusagt, oder nicht. Ein weiteres Feature ist die Suche nach Escorts. Dem gay.de Mitglied wird die Möglichkeit geboten, einen User als Escort zu buchen. Dazu kann eine detaillierte Suche aufgegeben werden. Sie umfasst die Entfernung, das Aussehen oder die Maße des Penis.

gay.de Test & Bewertung

Während des gay.de Test hat sich herausgestellt, dass der Anmeldeprozess schnell vonstattengeht und leicht verständlich ist. Nach der Anmeldung kann das eigene Profil vervollständigt werden. Auch das ist einfach und erklärt sich fast von selbst.

Ein akkurat ausgefülltes Profil erleichtert die Kontaktaufnahme. Während des gay.de Test wurde ersichtlich, dass es recht schnell zu einer Kontaktaufnahme kommt. Auch das gay.de Forum bietet Hilfe bei der Kontaktaufnahme, da dort eine Menge spannender und informativer Themen besprochen wird.

Lediglich die Bedienung der App ist eher mittelmäßig und bedarf noch einiger Optimierungen. Aus diesem Grund fallen die gay.de Bewertungen der einzelnen Punkte gut aus und finden sich in einem 4 Sterne Bereich wieder.

gay.de App Erfahrungen: Mobiles Dating mit gay.de

Erst seit kurzer Zeit gibt es die gay.de App, welche den Namen “Gaudi” trägt. Sie beinhaltet alle Funktionen der Browser-Version. Allerdings zeigen die gay.de Erfahrungen, dass die App noch nicht sehr lange auf dem Markt ist, da sie einige Probleme verursacht.

Die gay.de Mitglieder bemängeln beispielsweise die Performance. Die App neigt zu Abstürzen, oder es dauert lange, bis Inhalte geladen wurden. Vor allem die Umkreissuche scheint bei vielen nicht zu funktionieren. Das Anschauen von Profilen wird gelegentlich unterbrochen und viele Fehler lassen sich nur durch eine Deinstallation mit erneuter Installation beheben.

Gay.de App Erfahrungen

 

Die gay.de Erfahrung zeigt, dass der Support stets bemüht ist, die Probleme mit der App zu beheben und sie regelmäßig Updates bekommt. Außerdem geht der Support auf die negativen Kritiken ein und bietet Hilfe an, wenn die App nicht einwandfrei funktioniert.

Es wird jederzeit versucht, eine Lösung anzubieten.  Dem gay.de Mitglied werden drei Optionen für eine Mitgliedschaft angeboten. Zum einen ist es die kostenlose Basis-Mitgliedschaft, die Premium-Mitgliedschaft und die VIP-Mitgliedschaft. Je nach Abonnement unterscheiden sich die verfügbaren Inhalte.

Jedes Abonnement ist mittels Kreditkarte, Lastschrift, Paysafecard und Rechnung bezahlbar. Wer sich für die Rechnung entscheidet, kann die Zahlung anonym vornehmen. Dazu wird der Beitrag bar eingezahlt. Da dies einen höheren Bearbeitungsaufwand bedeutet, können nur die Jahresbeiträge so gezahlt werden. Eine automatische Verlängerung gibt es in diesem Fall nicht. Aufgrund der sexuellen Inhalte kann auf der Website nicht via PayPal bezahlt werden. Bei der Basis-Mitgliedschaft werden keine gay.de Kosten fällig. Dementsprechend sind die Möglichkeiten eingeschränkt.

Diese Möglichkeiten bieten die Basis-Inhalte:

  • Nachrichten schreiben, filtern und lesen
  • Suchfunktion kann genutzt werden
  • Schreiben und Lesen im Erotik-Forum
  • jederzeit die Livechats nutzen
  • Events und Treffpunkte erstellen

Die Premium-Mitgliedschaft bietet noch weitere Möglichkeiten. Diese müssen aber kostenpflichtig abonniert werden. Dabei setzt sich der gay.de Preis aus vier wählbaren Optionen zusammen.

  • 1 Monat – 9,90 Euro pro Monat
  • 3 Monate – 22,49 Euro im Quartal – monatlich 7,50 Euro
  • 6 Monate – 35,90 Euro halbjährlich – monatlich 5,98 Euro
  • 12 Monate – 53,90 Euro jährlich – monatlich 4,49 Euro

Zusätzlich zu den Basis-Vorteilen können mit der Premium-Variante Flirts abgesendet werden, das gay.de Mitglied erhält eine Lesebestätigung und der Zugang zu allen Bildern, Webcam und FSK18 Videos wird ermöglicht.

Das Erstkontaktlimit liegt nun bei 25 und bis zu 100 Profile können angeschaut werden. Wem das noch nicht genug ist, kann das VIP-Abonnement wählen. Dieses umfasst alle Inhalte der Basis- und Premium-Version, ermöglicht aber auch ein häufigeres Erscheinen in den Suchergebnissen. Die Nachrichten werden dem Gegenüber als Priorität angezeigt und die Erstkontakte, sowie die Profilbesuche sind nicht mehr an eine Grenze gebunden.

Dafür kommen auf gay.de Kosten auf das Mitglied zu. Auch diese gay.de Kosten sind in vier Optionen gegliedert.

  • 1 Monat – 16,90 Euro pro Monat
  • 3 Monate – 35,90 Euro im Quartal – monatlich 11,97 Euro
  • 6 Monate – 59,90 Euro halbjährlich – monatlich 9,98 Euro
  • 12 Monate – 89,90 Euro jährlich – monatlich 7,49 Euro

Gibt es versteckte Kosten bei gay.de?

Während des gay.de Test konnten keine versteckten Kosten auf der Plattform gefunden werden. Alle Kosten sind detailliert dargestellt. Neben der Auflistung der Preise sind die Inhalte, die erworben werden können, aufgeführt.

Man kauft nichts, was man nicht auch erworben hat.

So kannst du dich bei gay.de anmelden:

Die Anmeldung ist einfach und schnell. Zunächst muss auf den Button “Registrieren” geklickt werden. Anschließend öffnet sich ein Fenster und die E-Mail-Adresse und ein Passwort muss ausgewählt werden.

Bei Gay.de anmelden

  • Nachdem das geschehen ist, wird gefragt, welchem Geschlecht man angehört. Wurde alles ausgefüllt, kann der “Weiter-Button” geklickt werden.
  • Ein neues Fenster öffnet sich. Es wird darum gebeten, die E-Mail-Adresse zu bestätigen. Anschließend werden Fragen zur Person gestellt.
  • Nun kann ein Nickname ausgewählt werden. Ist dieser schon vergeben, wird das angezeigt.
  • Bevor es weitergeht, wird nach dem Geburtsdatum, der Stadt in der man lebt und der Postleitzahl gefragt.
  • Es soll auch angegeben werden, ob man Single ist und wonach gesucht wird.
  • Die Auswahl liegt bei Männern, Paaren, Frauen, Non-binär und Transgender.
  • Zu guter Letzt kann ausgewählt werden, ob man jemanden daten möchte, auf der Suche nach Freundschaft ist, Liebe gesucht wird, oder ein sexuelles Abenteuer.
  • Wenn alle Schritte befolgt wurden, kann erneut auf “Weiter” geklickt werden und die Erstellung des Profils ist abgeschlossen.

gay.de Gutschein – gibt es kostenlose Aktionscodes 2022?

Um ein umfassendes Bild zu der Online-Plattform gay.de geben zu können, wurde während des gay.de Test geschaut, ob sich im Internet, oder auf der Seite selbst, Gutscheine oder Aktionen finden lassen.

Einige Anbieter werben damit, dass sie Codes für einen gay.de Gutschein besitzen würde. Klickt man diese Angebote jedoch an, wird man auf andere Seiten weitergeleitet, die ebenfalls eine Weiterleitung veranlassen.

Es kommt auch vor, dass die Seite nicht lädt und eine Nachricht erscheint, die sagt, dass ein Verbindungsfehler aufgetreten sei.

Dadurch lässt sich sagen, dass diese Seiten nicht seriös sind und man so keinen gay.de Gutschein erhält. Auch der Anbieter selber bietet aktuell keinen solchen gay.de Gutschein an.

Unsere gay.de Erfahrungen und Test: gay.de Bewertung:

Die Erfahrung des gay.de Test ist, bis auf Kleinigkeiten, positiv zu bewerten. Das Angebot von gay.de ist ebenso vielseitig wie die Männer, die dort angemeldet sind.

Unsere gay.de Erfahrung hat gezeigt, dass eine breite Masse auf der Suche nach einem sexuellen Abenteuer ist und sich nicht binden möchte. Das wird auf den Profilen, die zumeist mit erotischen Bildern und Profilbeschreibungen auf sich aufmerksam machen, sehr deutlich.

Gay.de Bewertung

Tatsächlich gibt es aber nicht nur solche Profile. Wer ganz klare Vorstellungen hat und nach einer Beziehung sucht, kann hier fündig werden. Einige User geben an, dass sie auf der Suche nach Liebe sind. Sie präsentieren sich, anders als die sexuell angehauchten Profile, mit einem lächelnden, bekleideten Profilbild und haben ihre Profilinformationen sehr detailliert ausgefüllt.

Trotz allem ist die Atmosphäre in der Community nicht unangenehm. Man fühlt sich direkt wohl, da man selber entscheiden kann, was man möchte und was nicht.Natürlich kommt es vor, dass der ein oder andere User nicht locker lässt und Grenzen überschreitet. In diesen Fällen kann man die betreffende Person ignorieren. Es ist dieser Person nicht mehr möglich, Kontakt aufzunehmen. Kritisch ist die App, die unter dem Namen “Gaudi” im App Store zu finden ist, zu betrachten.

Sie stürzt laut verschiedener gay.de Erfahrungen und gay.de Bewertungen immer wieder ab und lädt nicht richtig. Außerdem liefert die App nicht den vollen Umfang. Dort können nur Nachrichten gelesen und verschickt werden. Auch das Profil kann bearbeitet werden. Der Chat, Livestream und Forum sind über die App nicht nutzbar. Im Großen und Ganzen fällt die gay.de Bewertung gut aus. Jeder kann auf seine Kosten kommen.

gay.de Positive Erfahrungen

Jeder macht andere Erfahrungen mit Online-Dating-Plattformen, jedoch gibt es immer wieder Kriterien, auf die geachtet werden. Dabei spielen die positiven gay.de Erfahrungen eine große Rolle. Sie zeigen, ob sich der Besuch und die Registrierung auf der Seite wirklich lohnt.

Für einen besseren Überblick werden im Folgenden alle Vorteile von gay.de übersichtlich zusammenfasst.

  • Schneller Anmeldeprozess
  • Kostenlose Features, wie der öffentliche Chat
  • Interessante Themen im Forum
  • Es gibt einen Live-Chat, der gut besucht ist
  • Die Betreiber bieten einen Echtheitscheck an
  • Kontaktaufnahme ist leicht
  • Eine App ist vorhanden
  • Spannende Events, an denen man teilnehmen kann
  • Escorts können engagiert werden
  • Die Profilbilder können kostenlos angeschaut werden

gay.de Negative Erfahrungen

  • FSK18-Überprüfung nur mit den kostenpflichtigen Inhalten möglich
  • Nur drei kostenlose Nachrichten pro Tag
  • Einige Mitglieder sind sehr aufdringlich
  • Viele Profile sind unvollständig
  • Der Großteil sucht nur nach One-Night-Stands und sexuellen
  • Die App stürzt gelegentlich ab und bietet wenige Funktionen

gay.de Erfahrungsberichte im Internet & im gay.de Forum:

Schaut man sich die gay.de Bewertungen im Internet an, fällt auf, dass sie durchweg negativ sind. Keine dieser Bewertungen geht über drei Sterne hinaus. Der Großteil vergibt lediglich einen Stern.

Viele User schreiben, dass seitens der Moderatoren zu schnell in Unterhaltungen eingegriffen wird und viele Dinge nicht ohne Folgen geschrieben werden dürfen.

In diesem Zusammenhang liest man bei den gay.de Bewertungen von Zensur seitens der Betreiber und Moderatoren.

Gay.de Forum

Die freie Meinung darf laut Aussagen der Berichte nicht kundgetan werden. Sollte gegen diese Zensur verstoßen werden, nimmt sich das Team von gay.de das Recht heraus und sperrt das Profil.

Während des gay.de Test konnten solche Erfahrungen nicht gemacht werden. Was jedoch aufgefallen ist, dass bei Beleidigungen und anderen fragwürdigen Konversationen eingegriffen worden ist.

Ein weiterer kritischer Punkt der gay.de Bewertungen im Internet ist der Preis. Einige User empfinden das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht stimmig und fänden eine Preissenkung angemessen.

Das liegt allerdings immer im Ermessen eines jeden einzelnen. Während der gay.de Preis für den einen zu hoch ist, ist er für den anderen genau passend. Niemand muss diese Preise zahlen.

Gibt es Warnungen vor gay.de im Internet?

Nach reichlicher Recherche konnten keine gravierenden Warnungen bezüglich gay.de gefunden werden.

Was einmal vorgekommen ist, war ein Hinweis auf einen gay.de Fake in Form eines Romance-Scammer. Diese sind leider auf vielen Portalen unterwegs und in dem Fall hilft nur sich mit dem Thema auseinander zu setzen und dafür zu sensibilisieren.

Romance-Scammer sind folglich nicht nur auf gay.de zu finden. Das ist kein Problem, das es nur auf dieser Online-Plattform gibt.

Ist gay.de seriös oder ist es fake?

Aufgrund des Tests und verschiedener Meinungen, lässt sich sagen, dass gay.de seriös ist.

Ob der richtige Partner gefunden wird, oder es zu Dates kommt, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab.

Gay.de seriös oder fake

Die Betreiber von gay.de bieten lediglich die Möglichkeit der Kontaktaufnahme an. Damit dies gelingt, bieten sie den Echtheitscheck an und schauen so, bei welchen Profilen es sich um einen gay.de Fake handelt. Wenn Profile negativ auffallen, werden sie in der Regel gesperrt.

Aus diesem Grund lässt sich sagen, dass die Betreiber von gay.de ihr Bestes geben, Fakes von der Seite fernzuhalten und der Seite guten Gewissens Seriosität bescheinigt werden kann.

Für welche Altersgruppe ist gay.de geeignet?

Die Mitglieder, die sich bei gay.de anmelden, sind in der Regel zwischen 35 und 43 Jahren alt. Das heißt nicht, dass nicht auch jüngere und ältere Männer ein gay.de Profil haben.

Auf der Suche spielt das eigene Alter keine Rolle. Jedem Alter ist ein passender Partner vergönnt. Wichtig ist, dass man den Schritt wagt und sich auf die Suche begibt. Alles andere regelt sich dann automatisch.

Sind gay.de Mitglieder echt – Was für Mitglieder sind aktiv?

Wie auf fast allen Online-Portalen, kann es vorkommen, dass ein User auf gay.de Fake ist. Dagegen versuchen die Betreiber vorzugehen, indem sie einen Echtheitscheck anbieten. Ist dieser bestanden, wird auf dem Profil ein grüner Haken hinterlegt, der die Echtheit zertifizieren soll.

Auch die hochgeladenen Profilbilder werden ganz genau begutachtet und einer intensiven Prüfung unterzogen.

Die gay.de Mitglieder setzen sich hauptsächlich aus homosexuellen und bisexuellen Männern zusammen, die auf der Suche nach einer Partnerschaft, oder One-Night-Stands sind.

Allerdings ist die Zahl derer, die mehr Wert auf Affären und sexuelles Vergnügen legen, ein wenig größer.

Dennoch hat man die Chance jemanden kennenzulernen, der mehr möchte, als sich sexuell auszutoben. Hin und wieder kommt es vor, dass sich unter den angemeldeten Usern auch Frauen befinden, die auf der Suche nach einem bisexuellen Mann sind. Es kann auch sein, dass die Frau zusammen mit ihrem Partner angemeldet ist. Denn auch Paare können sich bei gay.de anmelden.

Für Transgender und Non-binär eignet sich gay.de dann, wenn sie auf der Suche nach Gleichgesinnten und Abwechslung sind.

gay.de Kundenservice und Benutzerfreundlichkeit

Der gay.de Kundenservice ist stets bemüht, sich um die Probleme der User zu kümmern. In der Regel erhält der User schnelle Antwort auf seine Fragen und auch andere Anliegen werden zeitnah bearbeitet.

Gay.De Kundenservice

Um den gay.de Kundenservice zu erreichen, gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen kann man schriftlich über ein Kontaktformular mit dem Support in Kontakt treten und zum anderen ist der gay.de Kundenservice telefonisch zu erreichen.

Die Gespräche werden gemäß dem Ortstarif abgerechnet. Von Montag bis Freitag steht der telefonische Support in der Zeit von 09.00 Uhr bis 21.00 Uhr zur Verfügung.

Das gilt nicht für Feiertage.

Bezüglich der Benutzerfreundlichkeit lässt sich sagen, dass man als neuer User nicht direkt ins kalte Wasser geworfen wird. Sobald das Profil erstellt wurde, gibt es eine Art Tutorial, die dem Benutzer zeigt, wo er was machen kann. Dafür öffnen sich an verschiedenen Stellen kleine Schaltflächen mit einem kurzen Erklärungstext.

Auch sonst ist das Portal in der Desktop-Version sehr übersichtlich und selbsterklärend gestaltet. Das gilt auch für die gay.de App.

Privatsphäre und Datenschutz:

Privatsphäre und Datenschutz werden bei gay.de großgeschrieben. Das sieht man schon daran, dass es die Möglichkeit der anonymen Rechnung gibt.

Außerdem kann man sich bei gay.de sicher sein, dass die eigenen Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Gay.De Datenschutz

Auch die Profilbilder können nicht über Suchmaschinen gefunden werden. Sie stehen nur den angemeldeten Mitgliedern zur Verfügung.

Gibt es eine gay.de Alternative?

Es gibt einige gay.de Alternativen, die man auf jeden Fall kennen sollte.

PlanetRomeo ist so eine Alternative. Auch hier können homosexuelle Männer miteinander chatten und sich kennenlernen. Wie schon bei gay.de, wird das Hauptaugenmerk hier auf die sexuellen Aspekte gelegt.

Ähnlich verhält es sich bei Er-sucht-Ihn.de. Auch diese Seite gehört zu den gay.de Alternativen. Wie schon bei PlanetRomeo erwähnt, liegt auch hier der Fokus auf Affären und sexuelle Dates. Dennoch bietet diese Website die Möglichkeit, einen Lebenspartner zu finden. Die Suche erweist sich etwas schwerer, ist aber nicht unmöglich.

Eine der weiteren gay.de Alternativen ist ohne Zweifel Mennation. Diese Single-Börse für Männer ermöglicht ebenfalls Chats, Dates und Freundschaften. Paare sind hier ebenso willkommen, wie Singles.

gay.de Kündigung -so kannst du dein Profil löschen

Eine gay.de Mitgliedschaft kann jederzeit unter ‘Meine Mitgliedschaft’ gekündigt werden. In diesem Bereich können alle Informationen zu dem bestehenden Abonnement und die restliche Laufzeit eingesehen werden.

Die gay.de Mitgliedschaft kann auch auf anderen Wegen gekündigt werden. Zur Verfügung steht die Kündigung via E-Mail, Fax und auf dem postalischen Weg. Wurde das Abonnement über die gay.de App abgeschlossen, so kann die gay.de Kündigung im App Store vorgenommen werden.

Nachdem die gay.de Kündigung beantragt wurde, bleibt das Abonnement bis zum Ende der Laufzeit bestehen. Sie verlängert sich in diesem Fall nicht automatisch. Erst wenn die gay.de Kündigung vorgenommen wurde, kann man das gay.de Profil löschen lassen. Es gibt zwei Wege. Das Profil kann über die App gelöscht werden, oder über die Browser-Version.

Um das gay.de Profil löschen zu lassen, müssen folgende Schritte vorgenommen werden: Im ersten Schritt auf das Profilbild klicken und “Profil bearbeiten” auswählen. Anschließend den Bereich der Einstellungen öffnen und auf ‘Meine Mitgliedschaft’ gehen. Ganz zum Schluss steht “Profil löschen”. Dieser Button muss gedrückt und zur Sicherheit erneut bestätigt werden. Zum Schluss noch den Benutzernamen und das Passwort eingeben.

Sind alle Schritte befolgt worden, werden die Betreiber das gay.de Profil löschen. Dies schließt das Löschen aller Daten mit ein.

gay.de Test Fazit – Unsere Erfahrung und Empfehlung:

gay.de Fazit

Die Online-Plattform gay.de besticht mit einem vielseitigen Angebot und versucht den Usern ein angenehmes Online-Vergnügen zu ermöglichen. Wer sich bei gay.de anmelden möchte, muss dennoch keine Sorge haben, von den zahlreichen Angeboten förmlich erschlagen zu werden. Es kann frei entschieden werden, für welche Aktionen und Angebote man sich die Zeit nimmt. Entweder man stöbert ein wenig durch das gay.de Forum, unterhält sich im Live-Chat mit den Männern, oder nimmt an den verschiedenen Events teil. Auf diesem Online-Portal werden keine Grenzen gesetzt. Niemand geht leer aus.

Auch der gay.de Preis ist in Hinsicht auf die vielfältige Auswahl nicht zu hoch angesetzt. Fest steht, dass ein Abonnement für gay.de durchaus ratsam ist, da erst dadurch der Zugang zu den verschiedenen Features ermöglicht wird. Wer auf der Suche nach einer festen Beziehung ist, könnte es mit gay.de schwer haben. Dennoch ist es nicht unmöglich.

Wem jedoch der Sinn nach Affären und neuen sexuellen Erfahrungen steht, der ist hier auf jeden Fall gut aufgehoben.

Häufig gestellte Fragen zu gay.de:

Was ist gay.de?

Was kostet gay.de?

Seiten wie gay.de?

Wie funktioniert gay.de?

Wie kann ich im gay.de das profil auf nucht suchend stummschalten?

Wie kann ich gay.de kündigen?

Wie kann ich mein gay.de Profil löschen?

Gay.de wie kann ich Vorlieben ändern

Dr. Richard PezosPhD

Clinical specialist with interests in clinical examination, drug store practice, and medication treatment are the executives. He is an examination drug specialist, clinical drugs expert, and teacher of medical drugs. Dr. Richard has published over 50+ medical articles, audits clinical diaries, and serves on various expert panels and sheets. He appreciates diving, climbing, and other outside exercises to make a sound balance between serious and fun activities. Dr. Richard Pezos is additionally writing for healthstatus.com.

Latest News View all

Hello world!